Kopfloses Spiel der TV Handballerinnen gegen Ahaus

PDF Drucken E-Mail
(Ibe.) Die TV Handballdamen sind letztes Wochenende wieder in den Winterschlaf eingetreten. Sie haben sich im gesamten Spiel gegen die Damen des VfL Ahaus sehr schwer getan. Zu Beginn versäumte das Team die Chance sich spielerisch abzusetzen, sowie auch ganz klare Torchancen und auch einige 7-Meter nicht zu verwerten. So gab es einen Rückstand zur Halbzeitstand von 6:8 für die Damen aus Ahaus. In der Pause wurden die Spielerinnen positiv für die 2. Halbzeit eingestimmt, in welcher die beiden Trainer klare Worte fanden. Dies machte bei Wiederanpfiff ein Aufbäumen der Dülmenerinnen deutlich sichtbar. Das Team schaffte so zwischenzeitlich sogar den Anschlusstreffer zum 11:12 konnte diese Anfangsleistung aber leider nicht dauerhaft aufrecht erhalten, wodurch sie nach ca. 15 Minuten mental und physisch kopflos über das Feld liefen. Alle Spielerinnen können ein großes Lob an ihre Torfrau aussprechen. Sie hatte einige Paraden, sodass das Ergebnis nicht noch höher ausviel. Im Allgemeinen konnten die Damen trotz der 15:24 Niederlage ihre Erfahrungen aus dem Spiel mitnehmen, möchten aber innerhalb der nächsten zwei Wochen zu ihrer alten Stärke zurückfingen.

Für den TV Dülmen spielten: Britta Beckmann (Tor), Katharina Runne (3), Ursu Dreifke (4), Kristina Weber (3), Lea Brüner (2), Laura Chowanietz (1), Kim Kruithoff, Simone Franke, Jennifer Ceglarek (1), Iris Kleipoedszus, Nora Berl, Larissa Brüner (2).
 

Klasse Teamleistung gegen Neuenkirchen!

PDF Drucken E-Mail
Am vergangenen Sonntag um 15:30 Uhr empfing der TV Dülmen mit seiner männlichen A-Jugend den Gast aus Neuenkirchen.  Die Erinnerungen aus dem Hinspiel im Oktober des vergangenen Jahres waren noch sehr präsent. Und so war die Mannschaft von Dominik Peter hoch motiviert, diese damals sehr deutliche Niederlage wett zu machen. In der heimischen Sporthalle des AvD-Gymnasiums brannten die Spieler auf eine Revange. Neuenkirchen als Tabellen-Dritter, ging als hoher Favorit in diese Partie. Unbeeindruckt der aktuellen Tabellensituation begannen die Spieler von TV Dülmen frech und hoch konzentriert.  In der sehr kompakt stehenden Abwehr der Tieberstädter war in den ersten sechs Minuten kein Durchkommen für die Gäste. Somit dauerte es fast sieben Minuten, bis das erste Tor in dieser hart umkämpften Partie fiel. Bis zur Pause spielten beide Mannschafte auf Augenhöhe. Dülmen hatte bis dahin spielerisch sogar die Nase vorn, konnte sich aber nicht mit den entsprechenden Toren absetzen. Mit 12:12 Toren gingen die Mannschaften in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich Neuenkirchen dann dank 7 (!) Aluminiumtreffer der Dülmener mit sechs Toren absetzen. Doch die Mannschaft vom Trainergespann Dominik Peter und Bernd Ceglarek gab zu keiner Zeit dieses Spiel verloren und kämpfte sich zwischenzeitlich auf drei Tore wieder ran und hielt sich somit im Spiel. Leider wurden im Angriff in der letzten Phase des Spiels zu viele Torchancen nicht genutzt, sodass der Gast letztendlich mit einem 26:32 Sieg und zwei Punkten nach Hause fahren konnte. „Unsere Mannschaft hat alles gegeben und kann mit Stolz sagen, dass mit diesem Spiel bewiesen wurde, dass Dülmen noch lange nicht abzuschreiben ist! Die Mannschaft ist auf dem besten Weg, auch wenn wir mit den vielen Pfostentreffern wieder den Sieg verschenkt haben. Wir glauben an die Mannschaft – und die Mannschaft glaubt an sich! Nur das zählt!“ so der Trainer optimistisch nach dem Spiel.
Für den TV Dülmen spielten: Kevin Grünert (Tor), Dominik Just (Tor), Simon Ahrens, Jonas Lechler, Phillip Lenz (3), Lukas Lenz (3), Carl Malsch (2), Ivan Mamut (3), Manuel Stegemann, Tim Strohbecke (5), Marcel Vogelsang (3), Constantin Weber (7)
 

Dülmen klettert auf Rang 2

PDF Drucken E-Mail

Die Handballer des TV Dülmen 2 sind am vergangenen Samstag dank eines insgesamt überzeugenden 25:18(14:7)- Heimspielsieges im Spitzenspiel gegen den TuS Recke 2 auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Mit nun 16:6 Punkten steht der Aufsteiger 2 Punkte hinter Tabellenführer Neuenkirchen 2 (ein Spiel weniger) und ein Punkt vor dem Tabellendritten Emsdetten 4, währenddessen Recke vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz gefallen ist und gleichauf mit Mettingen 2 bei 14:6 Punkten steht. Das alles verdeutlicht, wie eng es in der Spitzengruppe der 1. Kreisklasse zugeht.

Gastgeber TV Dülmen 2 erwischte einen Start nach Maß in die Partie. Vorallem die Abwehr, einschließlich Tormann Peter Bertels, wusste zu überzeugen. Aber auch im Spiel nach vorne zeigte man sich von seiner besseren Seite und spielte die Angriffe meist konsequent zuende. Allerdings fiel man kurz vor Ende der ersten Halbzeit in eine Schwächephase.

Diese setzte sich leider im zweiten Abschnitt fort, was den Gast nocheinmal aufholen ließ. Allerdings fingen sich die Tiberstädter bald wieder und konnten sich so einen recht komfortablen Vorsprung erarbeiten. Das spricht sicherlich für die Charackterstärke der Mannschaft. Dabei war man nun gegen den deutlich erfahreneren Kontrahenten aus Recke auch endlich mit der ersten und zweiten Welle erfolgreich.

Als erfolgreichster Torschütze konnte sich Rechtsaußen Rene Splissenbach auszeichnen, aber auch von der andern Außenposition gibt es Gutes zu berichten: Gegenüber Tim Strohbecke, der aus der A-Jugend aushalf, konnte sich mit 3 Toren auf Anhieb gut einfügen. Dasselbe gilt für Robert Scholz und Christof Bödiger aus der ersten Herrenmannschaft, die nach ihren Verletzungspausen Spielpraxis sammeln konnten. Zudem gab es im Tor einen gefühlten Neuzugang. Carsten Beck kehrte, ebenfalls nach einer Verletzung,  passend zum Rückrundenauftakt zurück und zeigte, wie auch sein Kollege Peter Bertels, eine starke Leistung. Spielertrainer Matthias Zeh zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden und sprach von einer "hervorragenden Mannschaftsleistung".

Am kommenden Samstag gilt es diese Leisung in Ibbenbüren zu bestätigen. Der Gegner steht zwar diesmal nur auf dem vorletzten Tabellenplatz, ist aber alles andere als zu unterschätzen. Denn auch gegen die Teams aus der oberen Tabellenhälfte konnte er oft gut mithalten.

 

Für den TV spielten:

Peter Bertels, Carsten Beck(beide Tor), Matthias Zeh, Matthias Mertens, Manfred Fröhlich, Tim Strohbecke, Thomas Winkels, David Lechler, Rene Splissenbach, Stefan Vogt, Robert Scholz, Christof Bödiger, Simon Lechler

 

Spitzenreiter geärgert

PDF Drucken E-Mail
Am vergangenen Sonntag spielte die weibl. Handball-B-Jugend gegen das ungeschlagene Spitzenteam der Liga: Vorwärts Wettringen. K. Ziewers markierte das erste Tor der Partie, bevor der Gast die Führung übernahm. Aufgrund von geübten Auslösehandlungen und der starken Torhüterin K. Zapp blieb Dülmen allerdings immer in Schlagdistanz. Leider blieben viele gut heraus gespielte Chancen ungenutzt. So ging man mit 5:6 in die Pause. "Die Mädchen haben wirklich hart gearbeitet" so das Trainerteam D. & J. Schulz. Die zweite Halbzeit begann prima, S. Wortmann gelang sogar der Führungstreffer. Mitte der Halbzeit ließ jedoch die Konzentration sichtbar nach, so dass das Endergebnis 11:14 gerechtfertigt war. Das Hinspiel ging noch mit 3:16 verloren, so dass das Ergebnis eine deutliche Steigerung bedeutet.
Es spielten: Kirsten Zapp (Tor), Franziska Runne (4), Katharina Ziewers (2), Raphaela Ceglarek (2), Sarah Wortmann (1), Alicia Schlichting (1), Stefanie Schniederjann (1), Laura Kemper, Lisa Brunnemann, Ronja Kettelake, Ina Schulze Wermeling, Kimberly Grünert, Lynn Marquardt, Meike Eckhardt; Es fehlten: Lena Esken, Leandra Legler
Sarah-Wortmann-Aktion
 

Trotz Winterschlaf holten TV Damen zwei Punkte

PDF Drucken E-Mail
(Ibe). Die TV Handballdamen gewannen am vergangenen Samstag das erste Spiel nach der Winterpause nur knapp mit 18:16 (8:8) gegen das Damenteam der Ibbenbürener SpVg. Vor heimischem Publikum startete das Team recht schwer in die Partie und so spielten sich die Damen immer nur ein bis zwei Tore in Führung, was natürlich nicht ausreichte um sich deutlich abzusetzen. In den ersten 5-10 Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen leichten Einbruch. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Mannschaft von Trainergespann Peter Chowanietz und Torsten Runne auch noch mit 2 Minuten Strafen bestraft. Mit der Zeit besserte sich die Spielweise der Dülmenerinnen und sie konnten auch in Unterzahl Tore erzielen. Erstaunlicherweise obwohl das Spiel im Allgemeinen langsam und träge war spielten die Damen konzentriert. Sie ließen sich nicht beirren und passten sich auch im restlichen Verlauf des Spiels nicht an die langsame Spielweise der Ibbenbürenerinnen an. Einige hervorragende Aktionen der Torhüterin Britta Beckmann, brachte den Damen einen Aufwind, wodurch sie in den letzten 10 Minuten noch ein Mal richtig das Tempo angezogen haben. Bis zum Ende blieb es spannend und auch ein Unentschieden wäre an diesem Wochenende gerecht gewesen. Jedoch konnten die TV Damen sich in den letzten 4 Minuten durch gute Kontertore absetzten und die Partei, sowie die 2 Punkte sicher nach hause bringen.

Für den TV Dülmen spielten: Britta Beckmann (Tor), Jennifer Ceglarek (2), Laura Chowanietz (6), Ursu Dreifke (3), Lea Brüner (1), Kim Kruithoff, Simone Franke, Kristina Weber (3), Nora Berl (2), Judith Schulz, Katharina Runne (1) & Larissa Brüner.
 
<< Start < Zurück 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 Weiter > Ende >>

Seite 279 von 286
© 2018 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808

Kursplan September 2017

Den aktuellen Kursplan findest Du hier.