Volleyball (D1): Favoritenrolle gerecht geworden

PDF Drucken E-Mail
Volleyball - Nachrichten
Geschrieben von: Markus Mohr   
Sonntag, den 13. November 2016 um 18:06 Uhr

20161112 VB Team D1 mini

Team Damen 1

Dülmen (mpm). Am vierten Spieltag in der Bezirksklasse treffen die ersten TV Volleyballdamen mit der DJK Adler Buldern auf den ersten vermeintlich leichten Gegner und siegen mit einem klaren ungefährdeten 3:0 (25:14, 25:8, 25:15). Buldern konnte in der laufenden Saison noch keinen Satz oder Spielsieg einfahren, da diese Spiele ausnahmslos gegen die vier Erstplatzierten liefen. So traf der Tabellenletzte auf den aktuell drittplatzierten TV, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde und von Beginn an keinen Zweifel daran ließ, wer die Begegnung siegreich verlassen sollte.

Der TV musste die Abwesenheit von den etatmäßigen Spielerinnen Lusi und Soffi kompensieren. An ihre Positionen rückten mit Sina und Caro die Neuzugänge dieser Saison, die sich nahtlos in den Kader einfügten und auf den ungewohnten Positionen ihr Scherflein zum TV Spiel beitrugen. Gleichsam brillierte Elli , sonst gewohnt die Außenposition zu bekleiden, über die Diagonalposition und punktete mit platzierten Kopfangriffe die Linie entlang, die Buldern kaum verteidigen konnte.

Gleich im ersten Satz sprang der TV auf den Punktezug und legte Kohlen unter den Kessel. Wenn die DJK noch bis zum 10:8 mithalten konnten, machten alsbald Kevkev und Ritschi im Aufschlag ernst, deckten schonungslos die Annahmeschwächen im Bulderaner Stellungsspiel auf und erhöhten den Spielstand auf 20:10. So massiv unter Druck gesetzt gelang es der DJK nicht, das eigene Spiel zu entwickeln und einen druckvollen Angriff anzubringen. Der TV musste nur noch punktuell reagieren und mit minimalem Aufwand das Netz verteidigen, so dass der erste Durchgang schnell zu 14 Gegenzählern abgeschlossen werden konnte.

Im zweiten Satz öffnete sich die Schere noch weiter. Gleich zu Beginn gesellte sich Sina zum erfolgreichen Servicepersonal und platzierte ihre Aufschläge in den Adlerreihen zur 8:1 Führung. Die DJK konnte kaum aufatmen, denn schon wieder wechselten Kevkev und Ritschi zur Grundlinie, um den Punktestand sukzessive zunächst auf 17:5 und dann auf 23:7 zu erhöhen. In dieser Phase gestaltete sich das Spiel nur noch einseitig. Wenn sich einmal ein Ball auf Dülmens Seite verirrte, so waren die TV Damen ausgeruht genug, um den eigenen Angriff vorzubereiten und erfolgreich auszuführen. So nach nicht einmal einer Rotation war der Adler gerupft und mit mageren 8 Punkten abgestraft.

Im dritten Satz schlich sich kurzzeitig der Schlendrian ein. Die DJK stahl sich unbemerkt mit 5:1 davon bevor der TV überhaupt den Faden des Spiels aufgenommen hatte. Der TV schüttelte sich, besann sich auf sein eigenes Spiel und konnte den Abstand zwar verkürzen aber nie eliminieren. Erst beim 13:13 konnten die Adler eingeholt werden, als sich wieder der Zusammenbruch in der DJK Annahme manifestierte. Diesmal servierte Caro gleich sieben Aufschläge und erhöhte auf den 20:13 Vorentscheid. Die DJK konnte noch zwei weitere Punkte einfahren, bevor Elli wieder per Aufschlagserie vollstreckte und die restlich verbleibenden fünf Punkte für den TV Spielsieg holte.

Für den TV spielten: Mimelli, Hancaro, Karilena, Piajasse, Ritsini

 

Share
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. November 2016 um 18:06 Uhr
 
© 2017 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808

Sportcamp 2017

Anmeldung unter folgendem Link: Anmeldeformular Sportcamp

Share