Volleyball (D1): Klassenerhalt auf der Zielgeraden gesichert!

PDF Drucken E-Mail
Volleyball - Nachrichten
Geschrieben von: Markus Mohr   
Montag, den 19. März 2018 um 14:34 Uhr

20180318 VB Team D1 01 mini

Team Damen 1 zum Saisonabschluss

Dülmen (mpm). Die ersten TV Volleyballdamen unterliegen im Abschlussspiel der Bezirksliga 14 dem RC Borken-Hoxfeld III knapp mit 2:3 (14:25; 25:19; 25:18; 22:25; 11:15) und sichern dennoch mit den Teilpunkten den direkten Klassenerhalt. Das Team ist zufrieden ob des erreichten Tabellenplatzes und freut sich erst einmal auf die kommenden spielfreien Wochenenden.

„Das war eine knappe Kiste“, konstatierte Trainer Mohr den letzten Spieltag „wir hatten zwar eine gute Ausgangsposition, aber waren am Samstag noch in Schlagdistanz der Adler Buldern. Wir wollten keinesfalls auf den Relegationsplatz abrutschen, denn da schneidet die Truppe erfahrungsgemäß schlecht ab.“

Am Samstag fiel die Entscheidung, denn da gaben sich der TuS Velen und die DJK Adler Buldern ihr Stelldichein. Beide Teams spielten mit dem Rücken zur Wand, denn der Verlierer der Begegnung musste direkt absteigen. Der TuS Velen zeigte Nerven und leistete Dülmen mit seinem 3:0 Sieg über die DJK massive Schützenhilfe, denn nach dem Ausgang der Partie war der Klassenerhalt für den TV gesichert und der Ausgang der Begegnung gegen Borken-Hoxfeld irrelevant. Leider bedeutet dies den Direktabstieg der DJK, aber hier ist dem TV das Hemd sprichwörtlich näher als die Hose.

Da es für beide Teams um die golden Ananas ging, lautete die Devise: „die Ersatzbank auf’s Feld und keiner verletzt sich“. Und so starteten beide Teams auch in die Begegnung. Hoxfeld fand schneller ins Spiel als der TV, hatte in der Spielbehäbigkeit die Nase vorn und setzte sich in der Satzmitte auf 15:12 ab. Der TV zeigte seine typischen Startschwierigkeiten und kam nicht auf Drehzahl, denn das Schiedsrichtern des ersten Spieles hatte die Damen etwas unterkühlt. Zwei kleine Aufschlagsserien des RCs beendeten den ersten Satz vorzeitig.

Mit der Vorgabe, ein wenig mehr Spaß am Spiel zu demonstrieren, begann der TV den zweiten Durchgang. Hoxfeld musste sich noch finden also der TV zur Begrüßung schon mit zwei Aufschlagsserien von LenaE und HannahM zu 12:6 in Führung lag. Der RC konnte zwar noch auf 11:13 ein wenig Boden gut machen, aber nun saßen die Angriffe der Dülmener und Punkt um Punkt wurde eingefahren. Beim 21:15 servierte HannahM nochmals im Sprung und läutete das Finale ein.

Im dritten Durchgang stellte der TV nochmals im Rahmen seiner bescheidenen Möglichkeiten um und setzte SinaW nun über die Außenposition ein. Beide Teams ließen sich auf ein Geplänkel ein, erkämpften sich die Punkte, um diese im Gegenzug wieder durch den anschließenden Fehlaufschlag herzugeben. Erst im letzten Drittel fasste sich der TV ein Herz und setzte sich mit 19:16 vor den RC. Der kleine Vorsprung wurde auf 22:15 ausgebaut und damit der Satzgewinn eingeläutet und beschlossen.

Nun war sogar ein Sieg in greifbarer Nähe. Der TV kratzte die letzten Reste der Motivation zusammen und spielte Kopf an Kopf bis zum 10:10 Remis. Dann kippte das Spiel, denn der RC hatte seine Idealaufstellung und damit seinen Rhythmus gefunden. Der TV konnte den kleinen Rückstand noch kompensieren und zum 20:20 egalisieren, aber dann ging ihm die Puste aus. Die so dringend benötigen Aufschlagsserien blieben aus und der RC blies zum Tiebreak.

Im Entscheidungssatz war die Luft verpufft und selbst Fortuna hatte sich schlafen gelegt. Der RC setzte sich schnell zum 3:10 ab und wähnte sich bereits auf der Siegerstraße. Der TV bäumte sich nochmals auf, konnte mit platzierten Angriffen zum 9:11 aufschließen, aber es reichte nicht mehr. Der RC machte Schluss und erwarb die goldene Ananas mit 11 Gegenzählern.

 

 

Share
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. März 2018 um 14:39 Uhr
 
© 2018 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808

Kursplan September 2017

Den aktuellen Kursplan findest Du hier.

 

 

Share