Volleyball (wU20): Solide Leistung an kurzem Spieltag

PDF Drucken E-Mail
Volleyball - Nachrichten
Geschrieben von: Markus Mohr   
Sonntag, den 06. November 2016 um 19:34 Uhr

 

Dülmen (mpm). Am dritten Spieltag der weibl. U20 Saison in der Oberliga zeigt die Auswahl des TV Dülmens einen starken Auftritt und besiegt den Telekom Post SV Bielefeld mit 2:0 (25:16, 25:22). Durch diesen Sieg klettert der TV kurzzeitig auf Tabellenposition 3, der die Fahrkarte zur Qualifikation A löst. Die zweite Begegnung wurde kurzfristig vom SV Blauweiß Aasee abgesagt und wird an einem Trainingsabend im November nachgeholt.

20161105 VB wU20 Sophie Hölker mini

Sophie verstärkt die Mittenposition

Der TV lief am Spieltag mit vollständig angetretenem Kader auf und musste die Bielefelder zunächst taxieren. Der unbekannte Gegner präsentierte sich mit hochgewachsenen Mittelspielerinnen und einem engagierten Außenangriff.

Zu Spielbeginn geriet der TV sofort in Rückstand. Bielefeld übernahm forsch die Führung und profitierte von einer hohen Eigenfehlerquote des TV. Ein paar Spielzüge mussten vergehen, bevor die Schwächen des SV identifiziert und ausgenutzt werden konnten. So entdeckten die TV Damen eine unsichere Diagonalspielerin und ein Faible für gelegte Bälle von einer der Mittenpositionen. Erstmalig beim 10:10 trugen die spielerischen Bemühungen Früchte, denn der SV konnte eingeholt werden. Der TV drehte auf und punktete immer wieder über Hannis wuchtigen Außenangriffe. Lulu führte den ersten Vorentscheid herbei und erhöhte die bis dato erspielte Führung von 14:12 auf 20:12 im Service. Nun klappten die Spielzüge wie einstudiert. Die Abwehr stand unter der ordnenden Hand von Libera Mimi, die an diesem Tag viel Überblick bewies. Die letzten Punkte des Satzes waren ein Kinderspiel – nicht zuletzt unterstützt durch die starken Sprungaufschläge von Ritschi, welche den SV eins ums andere Mal verunsicherte. So ging der erste Satz mit 16 Gegenzählern an den TV.

Auf der Welle des Erfolgs reitend legte der TV im zweiten Satz sofort vor. Beim Spielstand von 12:6 und anschließend 15:7 schien das Spiel bereits gewonnen. Der TV schaltete einen Gang zurück und machte es sich auf seinen Lorbeeren bequem – wie immer eine verheerende Einstellung vor dem tatsächlichen Abfiff. Bielefeld erkannte seine Chance, blies zum Gegenangriff und zog zum 17:17 gleich. Die Hereinnahme von Jasse über die Außenposition läutete die benötigte Wende ein, da durch kurzes und platziertes Platzierungsspiel schonungslos die Lücken der gegnerischen Abwehr offengelegt werden konnten. Der SV leistete noch ein wenig Gegenwehr, konnte aber dem Druck der Dülmener nicht standhalten. Mit dem Glück der Tüchtigen und einer soliden Blockarbeit am Netz durch Neuzugang Sophie konnte ein letzter Rückstand von 21:22 noch in den direkten Satz- und Spielsieg umgemünzt werden.

Für den TV spielten: Mikari, Jassophanna, Luluandra, Carieke

 

Share
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 06. November 2016 um 19:35 Uhr
 
© 2017 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808

Sportcamp 2017

Anmeldung unter folgendem Link: Anmeldeformular Sportcamp

 

Share