Volleyball (wU20): wU20 ist Herbstmeister!

PDF Drucken E-Mail
Volleyball - Nachrichten
Geschrieben von: Markus Mohr   
Montag, den 04. Dezember 2017 um 09:44 Uhr

big super

Dülmen (mpm). Am vierten Spieltag im Klassement der weiblichen U20 zeigen sich die TV Volleyballdamen siegreich und setzen sich im Spitzenspiel der beiden Erstplatzierten Teams gegen den TV Datteln mit 2:0 (25:15, 25:22) durch. Durch diesen Sieg setzt sich der TV das Krönchen als Herbstmeister auf und geht zufrieden in die Winterpause.

Dabei sah der Spieltag gar nicht so rosig aus. Im Vorfeld hagelte es gleich acht Absagen der Stammformation, so dass der ausgedünnte Kader sogar mit Spielerinnen der Damen 3 aufgefüllt werden musste, um überhaupt antreten zu können. So lief ein bunt gemischtes Potpourri der aktuell ersten, zweiten und dritten Mannschaft auf, legte ihr schönste Lächeln an den Tag und zeigte dem TV Datteln damit die Zähne.

Datteln hatte sich eingeschlagen wie nichts Gutes und damit gehörig Eindruck geschunden. Das Spiel begann somit recht verhalten. Nach den ersten Spielzügen schickte sich Newcomerin Helene an, ein Zeichen zu setzen und begann mit ihren Aufschlägen. Aus einem 3:3 wurde schnell eine 8:3 Führung für ihr Team. Hanni schob gleich die zweite Serie hinterher und produzierte mit 14:8 den Vorentscheid des Satzes. Datteln wollte dagegen halten, war aber in der Annahme zu unpräzise, um ihre angriffsstarken Mittelspielerinnen einsetzen. Die Strategie des TVs, das Dattelner Spiel in der Anfangsphase zu stören, ging nahtlos auf. Beim 20:10 schien das Huhn bereits gerupft, als Datteln plötzlich Oberwasser bekam. Mit leichten Schwächen in Dülmens Annahme und Abschluss kämpfte sich Datteln heran. Nun stand es 20:16. Mit einem Befreiungsschlag setzte der TV dem Spuk ein Ende, denn eine weitere Serie von Helene hagelte auf den Gegner nieder und der TV ging siegreich vom Platz.

Der zweiten Satz war ein Spiegel des ersten. Nach anfänglichem Remis und einer weiteren Serie des Aufschlagschrecks war Datteln mit 11:3 in Rücklage. Der TV warf seinen Punktemaschinerie an und schob sich Zähler für Zähler nach vorn. Bei 20:11 war das Spiel schon fast gewonnen, der TV gönnte sich eine Ruhephase und stellte das Spielen ein. Nun kam Datteln. Mit frenetischen Gesängen und dem Glück des Tüchtigen verkürzten die Kanalstädter auf 21:19. Der TV – gehörig in Schieflage – behielt die Nerven und setzte auf Fortuna. Und das funktionierte prächtig, denn Datteln verließ das Glück, ein Ball übermotiviert im Aus kombiniert mit zwei Netzaufschlägen trugen den TV über die Schwelle auf das Siegertreppchen.

Es spielten für den TV:

  • Ich schlag aus allen Lebenslagen.
  • Immer raus geht die Pille, die dahinten macht das schon.
  • Auf Heimaturlaub füge ich mich sehr gut ein.
  • Wenn ihr mir sagt, wohin ich muss, tue ich das. REDET!
  • Auch Gartenzwerge können in der Mitte spielen.
  • Diesmal war ich der Aufschlagschreck.
  • Diagonal könnte der Schnapsdrossel gefallen.

 

Share
 
© 2017 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808

Kursplan September 2017

Den aktuellen Kursplan findest Du hier.

 

 

Share