Mitgliederversammlung 2022
Mitgliederversammlung 2022
Freitag, 6.5., 19:30 Uhr im TV-Vereinsheim
BewegungsKinder
BewegungsKinder
Du möchtest dich engagieren?
Du möchtest dich engagieren?
Melde Dich gerne bei uns im Verein!
Aktuelle Neuigkeiten
Aktuelle Neuigkeiten
Melde Dich jetzt an
Melde Dich jetzt an
in unseren Kursangeboten!
Neues Training
Neues Training
mit COACH BY COLOUR®

Kategorie

Volleyball (D1): Sieg zum Saisonabschluß

b_250_150_16777215_0_0_images_volleyball_Damen_1_20220424_TV_D1_HM_RR_Block_-_mini.jpg

Hannih und Pritschie Ritschie erfolgreich im Block

Dülmen (mpm). Die ersten Volleyballdamen des TV Dülmen absolvieren ihr letztes Spiel der Saison gegen die SG Borken-Burlo, erreichen einen ungefährdeten 3:0 Sieg (25:18; 25:21; 25:22) und beenden die Landesliga im gesicherten Mittelfeld. Durch den Sieg korrigieren die Dülmener die Abschlusstabelle final und schieben sich aufgrund der besseren Satzzähler an der SG Coesfeld vorbei auf einen achtbaren Tabellenplatz vier.

„Das ist ein tolles Ergebnis für unsere Damen, denn die Saison stand von Beginn an unter einem schlechten Stern. Zu viele Verletzte zum Start bei einem eh mäßig besetzten Kader forderte viel Engagement und Disziplin bei den Spielerinnen bei der Teilnahme am Training und den Wettkämpfen. So waren neun Spielerinnen – bisweilen unterstützt durch unsere Hobbydamen – schon wahrer Luxus für die Ersatzbank. Da sind Doppelspieltage gegen Gegner mit vollem Kader schon eine Herausforderung. Zum Glück sind wir von Corona verschont geblieben“, resümierte Trainer Markus Mohr die Saison, „wenn man bedenkt, dass wir die Trainings mit vier bis fünf Spielerinnen absolvieren und das Zusammenspiel zu sechs nur am Spieltag üben, so ist der vierte Platz unfassbar exzellent.“

„Wichtig war heute ein versöhnlicher Abschluss der Saison mit einem Sieg gegen Borken-Burlo“, führte Trainer Ulrich Marx an, „Burlo ist ein besonders junges Team, das im Hinspiel nicht gut miteinander harmonierte, so dass unsere Damen mit 3:0 ein leichtes Spiel hatten. Das war auch nötig, waren sie gerade davor gegen den SV Teuto Riesenbeck mit fünf Sätzen durch den Scheuersack gegangen. Im Rückspiel stellte sich die Frage, wie gut das Zusammenspiel verbessert wurde, denn die sportlichen Anlagen der Truppe sind exzellent und definitiv gefährlich. Hohe Fehlerraten beim Aufschlag und Angriff haben uns in die Karten gespielt, so dass sich unsere Damen nicht über Gebühr anstrengen mussten. Es fühlte sich so an, als sei der Sieg zu keiner Zeit Sieg gefährdet, wenngleich beim Rückstand 19:21 in Satz drei das Pendel hätte auch in die andere Richtung ausschlagen können. Beim nächsten Aufeinandertreffen wird Burlo definitiv ein zählbarer Gegner sein, wenn die Konstellation so bleibt.“

Im Spiel selbst ging es sprichwörtlich um die goldene Ananas. Burlo hatte den Klassenerhalt selbst gesichert und war auf keinen der letzten sechs zu vergebenen Punkte angewiesen. Somit galt die Devise eines lockeren Spielchens ohne Verletzungen.

b_250_150_16777215_0_0_images_volleyball_Damen_1_20220424_TV_VB_D1_02_-_mini.jpg

Team Damen 1 beendet die Saison in der Landesliga im sicheren Mittelfeld

Zum Anpfiff begann der TV zu locker und geriet gleich in leichte Rücklage. Aufschlagsschreck Pritschie Ritschie korrigiert dies umgehend und brachte ihr Team im gesprungenem Service mit 8:3 wieder auf Kurs. Während der TV noch nicht recht in Fahrt kam, trommelte Burlo bereits, überzeugte im Block und Angriff und zog unbemerkt auf 8:7 heran. Kimmis Aufschlagsserie rückte den Punktestand zum 12:7 wieder ins rechte Licht. Der TV war nun wacher, konnte selbst seine Angreifer einsetzen, den ein oder anderen Punkt im Block um Hannih erstreiten und seinen Vorsprung auf 17:10 ausbauen. Das junge Team aus Burlo ließ sich nicht entmutigen und verleibte sich Zähler um Zähler ein, während der TV nun peinlich darauf achtete, dass der Abstand gewahrt blieb. Beim 22:16 hatte Loni dann die Faxen dicke, schritt zur Grundlinie und beendete den Satz mit Macht im Aufschlag.

Im zweiten Satz gab es ein Gerangel bis zum 7:7. Burlo wollte sich partout nicht mit dem zweiten Platz zufriedengeben und brach immer wieder aus, um anschließend vom TV wieder eingefangen zu werden. Piazett schlug den ersten Pflock ein und forderte einen Vorsprung von 10:7 und anschließend von 13:9 ein. Trotz massiver Serien an Fehlaufschlägen, die den Dülmener Damen in die Karten spielten, kämpfte sich Burlo auf 13:12 heran und schickte sich an, bei günstiger Gelegenheit die Führung zu übernehmen. Dies Ansinnen erstickte Karina im Keim, indem sie den Vorsprung auf 20:14 ausbaute. Weitere Netzaufschläge von Burlo bedeuteten beim 23:18 eigentlich nur noch, auf die letzten zwei Fehler zu warten. Aber Burlo war nicht in der Laune, Geschenke zu verteilen, stellte seine Fehler ab und kamen mit 23:21 in Sichtweite. Dann ereignete sich der erlösende Fehler auf SV Seiten, Pritschie Ritschie servierte noch einen Aufschlag, der sich gewaschen hatte, und der Satz konnte dem TV gutgeschrieben werden.

Satz Nummer drei sollte nach dem gleichen Schema ablaufen Pritschie Ritschie legte mit 6:2 vor und legte den Grundstein für den Erfolg, aber Burlo fügte sich einfach nicht in sein Schicksal. Die Juvenilen aus Borken steckten nicht auf, nutzten eine Annahmeschwäche des TV und schritten beim 10:10 ins Licht. Ein Punktegerangel entstand, bei dem sich kein Team zunächst durchsetzen konnte. Der vermeintliche Vorentscheid von 17:13 aus TV Sicht schmolz wieder zusammen und beide Teams trafen sich beim 19:19 zum Showdown. Burlo hatte Blut geleckt und übernahm erstmals in einer Schlussphase die Führung mit 19:21 – höchste Zeit für den TV die Karte der Spielerfahrung auszuspielen. Fokussiert, die letzten Punkte ohne Federlesens einzufahren, brachte Loni ihr Team mit 22:21 im Gegenschlag wieder auf die Siegerstraße. Kapitänin Piazett gab sich die Ehre des Vollstreckers und beendete Satz, Spiel und Saison standesgemäß durch drei wuchtige Aufschläge.

b_250_150_16777215_0_0_images_volleyball_Damen_1_20220424_TV_VB_D1_03_-_mini.jpg

Bis zur nächsten Saison in diesem Theater.

 

Geschäftsstelle/Öffnungszeiten

Bendix-Areal
Friedrich-Ruin-Str. 31
48249 Dülmen

Öffnungszeiten

Dienstag 09:30 bis 11:00 Uhr
Dienstag 17:00 bis 18:30 Uhr
Donnerstag 09:30 bis 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon: 02594 - 787230

E-Mail: geschaeftsstelle@tvduelmen.de

Newsletter Anmeldung