Handball

TV Damen qualifizieren sich für die Meister/Aufstiegsrunde

PDF Drucken E-Mail
Handball - Damen
Geschrieben von: Sabine Runne   
Montag, den 20. Februar 2017 um 17:00 Uhr


Es war das erwartet schwere Spiel in Castrop, dass die Dülmener Handballerinnen am frühen Sonntagmorgen zu bestreiten hatten. Es lag schon ein gewisser Druck auf den Gästen. Castrop hatte auch noch die Möglichkeit sich mit einem Sieg im Rennen um einen der begehrten ersten drei Plätze zurück zu melden und Dülmen in ein absolutes Finale um den Einzug in die Meister-bzw. Aufstiegsrunde am 5.3. gegen Haltern zu zwingen. Die Dülmenerinnen waren auf einen harten Kampf vorbereitet und es entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Wie bereits im Hinspiel waren es beide Abwehrreihen die das Spiel dominierten. Beide Teams mussten sich jedes Tor hart erarbeiten und die besseren Abschlüsse hatte in Halbzeit eins der TV. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 8:4.

Mit Wiederbeginn verloren die Tiberstädterinnen ein wenig ihre spielerische Linie und schlossen zum einen zu überhastet und auch zu unvorbereitet ab. Aber auch die Gastgeber, die nun alles versuchten, ließen gute Möglichkeiten liegen und taten sich weiterhin sehr schwer, Lücken in der starken Dülmener Abwehr zu finden. Selbst als die Gastgeber sich bis auf 9:11 heran kämpften und sich gegenseitig laut Mut zusprachen, blieben die Gäste ruhig, fokussierten sich auf das Wesentliche und waren in der entscheidenden Phase, das clevere und abgeklärtere Team und gewannen so auswärts verdient beim direkten Konkurrenten ihr persönliches Finale mit 13:9.

" Die Mädels haben diesmal dem Druck standgehalten und sich nun für die Arbeit belohnt. Wir haben den Kampf von der ersten Sekunde angenommen und die Mädels haben es unbedingt hier und heute gewollt. Wir sind mehr als stolz auf unsere Spielerinnen. Am 5.3. möchten wir nun aus dem Derby gegen Haltern mit Euch gemeinsam zum Handballfest machen und dann die Spiele in der Meisterrunde bzw. Aufstiegsrunde einfach genießen und dabei alles geben."

 

Unglückliche Niederlage

PDF Drucken E-Mail
Handball - Herren 1
Geschrieben von: Christoph Bolle   
Montag, den 20. Februar 2017 um 08:44 Uhr

Eine äusserst unglückliche Heimniederlage mussten am letzten Sonntag die TV Handballherren gen DJK Westfalia Welper 3 hinnehmen. Sie verloren mit 29:30 (14:16) Toren und koinnten sich damit nicht weiter von den Abstiegsplätzen entfernen. Glück für den TV in dieser Situation das die unten stehenden Mannschaft auch alleverloren haben. Umso mehr ist diese vermeidbare Niederlage sehr ärgerlich. Zwar musste das TV Team auf etliche Stammspieler verzichten und konnte bis zum 9:9 das Spiel ausgeglichen gestalten, doch kann das nicht der Grund sein für die phasenweise recht fahrlässige Abwehrarbeit. Dülmen kassierte einfachste Gegentreffer, wobei sich die recht cleveren Gästespieler durch einfache Körpertäuschungen den Platz zum Tore werfen verschafften. Die TV Abwehr brachte es nicht zustande eine Einheit auf den Platz zu bringen. So musste man sich mit einem 14:16 Pausenrückstand zufrieden geben. Nach dem Wechsel zunächst ein anderes Bild. Dülmen warf drei Tore in Folge und führte damit zum 17:16 un d baure den Vorsprung beim 22:20 erstmals auf zwei Tore aus. Die Gäste gaben jedoch nicht auf und nutzten weiterhin Fehler in der Dülmener Abwehr aus. So geriet das TV Team mitte der zweiten Halbzeit beim 23:26 erstmals mit drei Toren in Rückstand. Aber der kämpferische Einsatz stimmte auch diesmal beim TV, wie auch schon in den letzten Spielen. Die Schlussphase war dann an Spannung kaum noch zu überbieten. Vier Minuten vor Schluss stellten die Blau Weissen auf offene Manndeckung um und hatten Erfolg mit dieser Massnahmne. Die Gäste kamen aus dem Rythmus und vierzig Sekunden vor dem Ende  gelang der 29:29 Ausgleich. Als dann neunzehn Sekunden vor dem Ende die Gäste nochmals in Führung gingen dachten alle schon das wars, aber Dülmen kam noch einmal zum Torwurf und der ging vom Innenpfosten an die Querlatte und von da ins aus. Ein Unentschieden wäre aufgrund der guten kämpferischen Einstellung gerecht gewesen, doch so muss man sich die Punkte nach der Karnevalspause eben in Recklinghausen wiederholen. Für den TV spielten: Carsten Beck und Florian Fliss (beide Tor), Alexander Vogt (6 Tore), Dominik Peter (2 Tore), Christoph Bolle (8 Tore), Christoph Bödiger (4 Tore), Benedikt Schaaf (4 Tore), Niklas Offermann (1 Tor), Manuel Stegemann (1 Tor), Heiko Schenuit (1 Tor), Christoph Schlagheck, Tobias Last (2 Tore),

 

Dülmener Handballerinnen absolut dominant

PDF Drucken E-Mail
Handball - Damen
Geschrieben von: Sabine Runne   
Montag, den 06. Februar 2017 um 09:59 Uhr


Das Ziel der Dülmener Handballerinnen ist einfach formuliert. Jedes Spiel gewinnen, unabhängig von Gegner und Halle. Und dann schauen wohin die Reise geht. Die nächste Hürde auf diesem Weg war am Sonntag der TV Wanne in eigener Halle. Der Tabellenführer aus Dülmen, der wie gegen Beckhausen wieder auf einige Rückraumspielerinnen verzichten musste, war wie jede Woche total fokussiert und trat mit großem Respekt gegenüber dem Gegner an. Die gut gestaffelte und ballorientiert arbeitende Abwehr der Gastgeber stand sattelfest und machte den Gegnern das Leben sehr schwer. Nach Ballgewinn ging es wie üblich mit hohem Tempo nach vorn. Die Abschlüsse waren gut und Dülmen führte mit 19:3 zur Halbzeit.

Es galt nun in der zweiten Halbzeit die Spannung und die Konzentration hoch zu halten und weiterhin wachsam zu sein. Es war der Tabellenführer, der dieses Spiel über 60 Minuten dominierte. Alle Spielerinnen wurden eingesetzt und trugen zum nächsten Heimsieg bei. Dülmen schlug den TV Wanne hochverdient und deutlich mit 34:12.
" Wir stecken alle Verluste einfach weg derzeit. Zeigen zudem im Moment Woche für Woche eine gute Leistung und arbeiten in jedem Spiel aufs Neue immer hart und nehmen jede Aufgabe absolut ernst. Das spricht für den großartigen Charakter der Mädels. Jetzt hat sich das Team das Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter am kommenden Sonntag in der Herman Leeser Halle um 16:35 gegen Hüls absolut verdient. Wir hoffen dabei auf eine volle Halle. "

 

TV Damen weiterhin sehr hungrig

PDF Drucken E-Mail
Handball - Damen
Geschrieben von: Sabine Runne   
Montag, den 23. Januar 2017 um 09:56 Uhr


Am Sonntagnachmittag kam es in der heimischen Hermann- Leeser- Halle zum Duell der TV- Handballerinnen und dem Tabellensiebten aus Beckhausen. Den Trainern standen an diesem Wochenenden gleich zwei etatmäßige Rückraumspielerinnen verletzungs- und krankheitsbedingt nicht zur Verfügung, sodass kurzerhand umgedacht und um geplant werden musste. Aber dieses Team bringt derzeit nichts aus der Ruhe, denn die Mannschaft kann solche Ausfälle kompensieren und die Gastgeber zeigen immer wieder erstaunliche Reaktionen. Eine wieder einmal sehr schnelle und agile Abwehr sorgte dafür, dass Beckhausen immer wieder schlechte Würfe nehmen musste, Dülmen diese Bälle aufnahm und sehr zügig umschaltete. 8:0 führte der TV nach 15 Minuten und hatte das Geschehen fest im Griff. Zur Halbzeit führte der TV dann mit 11:1.

Im zweiten Durchgang blieben die Gastgeber weiter konzentriert, arbeiteten weiterhin sehr mit hohem Aufwand in der immer noch sehr gut organisierten Abwehr und schlossen zudem weiterhin konsequent ihre Gegenstöße und erweiterten Gegenstöße ab.

Auch Beckhausen durfte jetzt den einen oder anderen Treffer markieren, konnte die Dülmenerinnen aber nie wirklich gefährden. Beim TV kamen alle Spielerinnen zu ihrem verdienten Einsatz und so konnten die Damen dank der absolut richtigen Einstellung zum Gegner auch die Hürde " Beckhausen" nehmen und sich nun nach dem 27:10 Heimsieg vorerst einmal kurz über die übernommene Tabellenführung freuen.

" Die Mädels jammern nicht, wenn ein bis zwei wichtige Spielerinnen ausfallen, sondern krempeln die Ärmel hoch, das zeichnet sie aus. Zudem haben wir die Qualität, dass zu kompensieren. Die Spielerinnen nehmen ihre neue Aufgabe einfach an, da spielt dann halt auch mal eine etatmäßige Kreisläuferin im Rückraum als wäre es das Normalste der Welt. In zwei Wochen wollen wir im Heimspiel gegen Wanne nachlegen und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung!!

 

Damen auswärts absolut Chef im Ring

PDF Drucken E-Mail
Handball - Damen
Geschrieben von: Sabine Runne   
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 11:27 Uhr


Es ist nicht immer die dankbarste Aufgabe, nach einer dreiwöchigen Pause nach nur 3 Trainingseinheiten bei einer vermeintlich spielerisch schwächeren Mannschaft aufzulaufen, denn da spielt einem Aktiven oft der Kopf einen Streich. Das sah am Samstag bei den Damen aber anders aus. Die Trainer Jordan/Hiller betonten im Vorfeld immer wieder, wie wichtig es sei, sofort da anzuknüpfen, wo man im alten Jahr aufgehört hatte und die Mannschaft schien gut zugehört zu haben. Von der ersten Sekunde an, wurde das favorisierte Team aus Dülmen ohne jeglichen Zweifel ihrer Rolle gerecht. Nach neun Minuten ließen die Gäste den ersten Gegentreffer zu, führten zu diesem Zeitpunkt aber bereits verdient mit 7:1 und hatten alles im Griff. Erst nach 20 Minuten ließen die Gäste gerade im Abwehrbereich ein wenig nach und die Olfenerrinnen kamen zu relativ einfachen Treffern. Aufgrund der hohen Laufbereitschaft im Gegenstoß und der erfolgreich abgeschlossenen zweiten Welle, führten die Dülmenerinnen hochverdient mit 16:7 zur Halbzeit. Jetzt galt es, auch weiterhin diese Spannung zu halten und das setzte das Team auch direkt mit einem 4:0 Lauf direkt um. Trotz dem Bemühen der Gastgeber zügig mit zurück zu laufen, ging das alles für den Tabellenletzten einfach viel zu schnell und die sehr guten Langpässe von Torhüterin Kirsten Zapp wurden konsequent verwandelt. Die Führung wurde immer weiter ausgebaut und in der gesamten zweiten Halbzeit kassierte Dülmen nur noch vier Gegentreffer und schlossen auch im zweiten Durchgang 16 mal erfolgreich ab. 32:11 hieß es nach 60 laufintensiven Minuten.

" Wir wollten da weitermachen, wo wir 2016 aufgehört haben. Haben uns vorgenommen schnell umzuschalten und über das Tempo das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Wir sind mit dem Auftritt sehr zufrieden, wir hatten den nötigen Respekt vor dem Gegner und die einzig richtige Einstellung. Am Wochenende kommt Beckhausen und da wollen wir nachlegen."

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 121
© 2017 TV 1884 Dülmen e.V. | Impressum Datenschutz | FAQ
FVTECHBLOG0808